Ein außergewöhnliches Projekt wie El Pariso Verde erhält auch außergewöhnliche Aufmerksamkeit der hohen Politik und daher auch außergewöhnlichen Besuch.

Der regierende Bürgermeister von Caazapa kam persönlich ins El Paraiso Verde um sich aus erster Hand von den Projektinitiatoren Dr. Erwin Annau und Sylvia Annau und vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Dr. Juan Buker über die Pläne und den Stand der Bauarbeiten im Grünen Paradies zu informieren.

Sein Interesse galt insbesondere dem Umweltschutz und der Schaffung von Arbeitsplätzen.

Gerade auf diesen beiden Gebieten hat El Pariso Verde eine besondere Vorreiterrolle:

  • Auf der gesamten Estancia wird kein Umweltgift verwendet, Abwasser wird biologisch geklärt und in späterer Folge werden auch alle Abfälle am Grundstück umweltgerecht entsorgt.
  • Wir haben derzeit für jeden permanent ins El Pariso Verde ausgewanderten Europäer einen Arbeiter oder eine Arbeiterin aus der Region Caazapa beschäftigt.
    Für den Bürgermeister von Caazapa sehr gute Nachrichten. Planen wir doch 4-6000 Europäer auf der Estancia El Paraiso Verde anzusiedeln.

Am Ende des Gesprächs sicherte uns der Bürgermeister seine volle Unterstützung zu und bot uns seine persönliche Freundschaft an – was wir gerne und dankbar annehmen.